TIPP und Startangebot bis 30.04.2014

TIPP - die Spülmaschine hält länger, wenn:

Es gibt Geschirrspültabs mit „Salzfunktion“. Doch hier ist Vorsicht geboten!  [image:201404_Angebot_Schirrspuel.jpg|right]


Die Geschirrspülmaschinen benötigen für die Reinigung auf jeden Fall Regeneriersalz. Woher soll die Maschine aber wissen, ob Salz über den Behälter gezogen werden soll, oder über die Tabs? - TIPP: Bei Nutzung von Tabs „mit Salz“ unbedingt auf die Maschineneinstellung achten und bei Bedarf korrigieren. Dies geht allerdings nur bei hochwertigen neueren Modellen!

Bei älteren Modellen gibt es diese Einstellmöglichkeiten nicht. Hier fordert die Maschine IMMER das Regeniersalz über die Einspülkammer. Ist kein Salz eingefüllt, meckert die Maschine, laufen tut sie dennoch. Wenn jetzt das Tab mit der Salzfunktion genutzt wird – nach dem Motto 1 x Salz reicht ja - so ist dies theoretisch richtig. Die Maschine läuft und das Geschirr wird sauber. ABER die Regenerierdosierung für das Salz wird verwirrt. Oder anders ausgedrückt. Die Lebensdauer des Geschirrspülers wird deutlich verkürzt und geht damit FRÜHZEITIG KAPUTT. Das heisst, beim Regeneriersalz für Geschirrspülmaschinen zu sparen ist sehr sehr teuer.

Deswegen lautet unser TIPP, bei einfachen und alten Modellen IMMER Salz in die Einspülkammer einfüllen, egal welches Reinigungsmittel eingesetzt wird. Doppelt ist nicht besser.

Wir empfehlen als Geschirrspülreiniger Collo schirrspül – diesen Monat im Angebot. Mit 2 kg für 10,00 EUR kommt man bei einer Dosierung von einem gehäuften Teelöffel pro Spülgang ca. 3 Monate weit (bei normalem Hausgebrauch).

Am besten sofort testen, günstiger und besser geht nicht.



Übrigens, die Collo Produkte werden auch von namhaften Herstellern wie z.B. AEG, Bauknecht, Bosch, Constructa, Miele und Siemens empfohlen.

powered by BRODEL